Skip to main content

Werkzeugkoffer bestückt kaufen, worauf achten?

 

Nach und nach kauft ein Heimwerker sein Werkzeug zusammen. Damit das Sortiment unaufhörlich wächst oder ein Werkzeugkoffer bestückt wird. Zum Beispiel mit Bits, die sich in einem Etui befinden? Oder Schraubenschlüssel in einer Werkzeugtasche? Einen Hammer, Schrauben und noch vieles mehr. Aber irgendwann ist die Werkbank überfüllt mit allerlei Köfferchen, Taschen und Einzelteilen.

Sodass sich niemand mehr zurechtfindet. Dann wird es an der Zeit, Abhilfe zu schaffen und eine Ordnung zu erstellen. Infolgedessen kommen Werkzeugkoffer ins Spiel. Doch schon ergibt sich die nächste Frage, denn welches Werkzeug muss unbedingt in dem Koffer vorhanden sein? Immerhin ist die Auswahl unübersehbar. Da der Handel die Werkzeugkoffer in allen Größen und Ausstattungen anbietet. Sie können sogar einen leeren Werkzeugkoffer kaufen und diesen danach nach und nach mit Werkzeug füllen.

Deshalb geben wir Ihnen hier ein paar Entscheidungshinweise zu den wichtigsten Geräten. Also Produkten, die immer wieder im Alltag des Handwerkers Verwendung finden. Bei allen Empfehlungen darf jedoch nicht vergessen werden, dass der Werkzeugkoffer immer auch eine persönliche Angelegenheit ist. Das bedeutet, jeder Nutzer hat andere Interessen. Der eine ist mehr Elektriker, manche arbeiten fast nur im Bereich Renovierung und Modernisierung. Deshalb geht es im Wesentlichen um die Grundausstattung.

 

Werkzeugkoffer bestückt, worauf achten?

 

Die wichtigsten Werkzeuge für die meisten Anlässe. Falls Sie einen Werkzeugkoffer bestückt kaufen möchten

 

  1. Hammer: Ein Hammer ist unentbehrlich und immer wieder nützlich. Die Arbeit wird mit einer stabilen Ausführung leichter- Wobei der Griff je nach Geschmack entweder aus Holz oder Kunststoff besteht.
  2. Zangen: Ganz unterschiedliche Zwecke erfüllt das Zangen-Sortiment. Dabei ist es egal, ob eine Kneifzange, Kombizange, Spitzzange oder auch die Wasserpumpenzange (für besonders schwierige Fälle) sind Standard.
  3. Schlüssel-Sets: Schraubenschlüssel, Ring-, Gabel- und Steckschlüssel eignen sich für jeweils unterschiedliche Aufgaben. Der Inbusschlüssel wird immer häufiger verlangt, und die vorhandenen Schlüssel-Sets sollten zu den geplanten Arbeiten passen. Hierbei müssen die gängigsten Größen vorhanden sein.
  4. Schraubendreher: Des Weiteren sollten Schraubendreher Bestandteil des Koffers sein. Schlitz und Kreuzschlitz kommen häufig zur Anwendung. Als Alternative ist bei vielen Ausstattungen die platzsparende Umschaltknarre mit dem entsprechenden Bit-Set zu finden.
  5. Schneiden: Cuttermesser, Kabelschneider und die Allzweckschere sind immer wieder wichtig.
  6. Sägen: Eine kleine Handsäge einschließlich Sägeblättern für Metall und Holz ist ebenfalls zu empfehlen.
  7. Messen: Der Zollstock hilft dem Heimwerker, wenn es auf Genauigkeit ankommt. Das Bandmaß ist flexibel anwendbar, und die Wasserwaage hält alles in der Ebene.
  8. Der Phasenprüfer: Wer viel mit Strom arbeitet, ist immer mal wieder auf einen Phasenprüfer angewiesen.
  9. Der Akkuschrauber: Die Geräte sind heute äußerst kompakt. Ebenfalls verkürzen Sie die Arbeitszeit. Außerdem können Sie mit dem Akkubohrschrauber bohren.

 

Aktuell einer der am besten ausgestatteten Produkte. Falls Sie einen Werkzeugkoffer bestückt kaufen möchten

 

Aktuell einer der besten Profi Werkzeugkoffer Meister Werkzeugkoffer mit Qualitätswerkzeug & Rollen (238 Teile)

219,42 €

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ProduktdetailsPreis prüfen
Wer den Werkzeugkoffer bestückt kaufen will, sollte auch an das nötige Zubehör denken. Denn immer wieder fehlen vor Ort die notwendigen Utensilien, und die Rüstzeit verlängert sich durch Nachlässigkeit unnötigerweise. Vorher schon an alles Denken oder in extra Kästchen die Kleinteile dabei haben, so spart man Zeit und Nerven.

 

Häufig nicht zur Hand sind:

  • Nägel
  • Schrauben und passende Dübel
  • Kabelbinder
  • Klebe- oder Isolierband
  • Bleistift, Edding, Kuli
  • Schleifpapier mit verschiedener Körnung
  • Schnur

 

Ihren Werkzeugkoffer bestückt kaufen? Oder einen leeren Werkzeugkoffer füllen? Darauf kommt es an

 

Das Resümee: Nicht alle Heimwerker verfügen über einen separaten Hobbyraum mit einer gut sortierten Werkbank. Außerdem arbeitet man oft in unterschiedlichen Situationen in Haus und Wohnung. Und mobil sein bedeutet auch, dass man gut organisiert sein sollte. Da kann es sinnvoll werden, zusätzlich einen Koffer mit allem Notwendigen zu besitzen, der den flexiblen Einsatz einfacher macht. Den Werkzeugkoffer bestückt kaufen meist Praktiker, die eine zusätzliche Ausstattung zu schätzen wissen. Aber auch der Anfänger findet ein für ihn passendes Sortiment. Das sich nach und nach durch seine Vorstellungen erweitern lässt. Falls Sie allerdings schon ein breites Sortiment an Werkzeugen besitzen, wäre ein leerer Werkzeugkoffer für Sie ideal. Dieser Koffer kann mit der Zeit mit weiteren Werkzeugen ergänzt werden.

 

Ganz egal ob Sie sich einen leeren Werkzeugkoffer oder einen Werkzeugkoffer bestückt mit Werkzeug kaufen? Beide Produktarten bieten Ihre Vor- sowie Nachteile. Unterm Strich kommt es auf die Bedürfnisse des jeweiligen Handwerkers an.